Produkte zum Graue-Haare-färben

Beim Kauf eines Produktes, das zum Färben von grauen Haaren gedacht ist, empfiehlt sich ein Blick auf die Verpackung. In der Regel ist dort schriftlich festgehalten, ob sich die betreffende Haarfarbe zum Färben von grauen Haaren überhaupt eignet. In Worte gefasst wird dies im Allgemeinen mit dem Hinweis: „100 % Grauhaarabdeckung“. Wenn diese Mitteilung auf der Schachtel fehlt, besteht wenig Hoffnung, dass die Haarfarbe tatsächlich alle vorhandenen grauen Haare perfekt überdeckt. Bei manchen Produktserien sind es die helleren Farben, die nicht mit diesem Zusatz ausgestattet sind. Es muss also tatsächlich immer eine vollkommene Grauabdeckung zugesichert sein, damit das Graue-Haare-färben den gewünschten Effekt nach sich bringt. Davon betroffen sind in erster Linie alle Personen, deren Haare zur Hälfte oder darüber hinaus ergraut sind. Liegt der Grauhaaranteil darunter, können auch andere Produkte zufriedenstellende Ergebnisse bringen.

Verschiedene Produkte ausprobieren

Aber selbst wenn der Hinweis zur 100 %-igen Grauhaardeckung vorhanden ist, muss das nicht für jedes Haar gelten. Der Mensch ist ein Individuum und genauso unterschiedlich sind seine Haare. Deshalb kann ein Produkte für den einen Haartyp besser geeignet sein als für einen anderen. Gewissheit bringt nur das Ausprobieren von unterschiedlichen Produkten. Ist eine Haarfarbe gefunden, die optimal deckt, sollte diese am besten auch weiterhin zum Zug kommen, damit ein gutes Farbergebnis auf Dauer gewahrt bleibt. Es sein denn, es gibt auch noch ein anderes Produkt, das ein ähnlich gutes Resultat zur Folge hat.

Jedes Färben macht die Haarfarbe intensiver

Wachsen gefärbte graue Haare nach, ist der Teil des Haares direkt auf der Kopfhaut grau bzw. weiß. Eine erneute Färbung wäre deshalb eigentlich nur am Ansatz nötig. Doch so genau lässt sich das zumeist nicht abgrenzen. Oftmals werden auch generell immer die gesamten Haare gefärbt. Beim genauen Hinschauen lässt sich erkennen, dass die erste Färbung immer ein klein wenig heller ausfällt als das wiederholte Färben. Mit jedem Färben auf der gleichen Stelle des Haares fällt die Haarfarbe somit etwas intensiver aus. Eine höhere Gleichmäßigkeit wird erreicht, wenn die Farbe immer zuerst auf den Ansatz aufgetragen wird, damit es dort zu einer längeren Einwirkungszeit kommt.